Fragen & Antworten

u

KANN ICH IMMERNOCH MITMACHEN?

Klar! Die Abteilungs-Meister und Hauptrollen sind zwar besetzt, aber wir können jede helfende Hand und jeden Komparsen gebrauchen! Wenn dich eine spezielle Abteilung interessiert, kontaktiere am besten den jeweiligen Meister. Wenn du Komparse sein willst, wende dich am besten an die Regie-Assistenz.

u

Wie viel Zeit muss ich einplanen, wenn ich mitmachen will?

Wie in jedem Verein gibt es sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten, mitzumachen. Als Abteilungsleiter oder Hauptrolle muss man zur Hauptprobenzeit mehrere Abende in der Woche rechnen. Als Komparse oder Helfer reicht deutlich weniger. Je mehr am Ende mitmachen, desto weniger Arbeit wird es für jeden Einzelnen! 

u

KANN ICH KOMPARSE SEIN, AUCH WENN ICH EINE BRILLE TRAGE?

Ja. Es gab damals schon die ersten, stylischen Brillen. Falls Kontaktlinsen keine Option sind, gibt es immer noch eine Reihe schicker Helme.

u

ist der einsatz von bogenschützen UND SCHWERTKÄMPFERN NICHT gefährlich?

Doch. Getroffene Zuschauer bekommen ein Freibier. Im Ernst: Sicherheit ist uns sehr, sehr wichtig. Egal ob Reiten, Schaukampf, Feuer oder Bogenschießen: Das muss Hand und Fuß haben und von erfahrenen Profis angeleitet sein. Keiner muss sich fürchten!

u

IST DAS STÜCK DAS GLEICHE wie 1988?

Jein. Das Stück ist Dasselbe. Es gibt aber ein paar neue Rollen, ein paar alte Rollen wird es dafür nicht mehr geben. Was sich allerdings ändert ist die Inszenierung.

u

Kann ich Sponsor werden?

Klar! Eine Sponsorentafel ist geplant und der Sponsoring-Bedarf bei so einem Mammut-Projekt an vielen Stellen vorhanden. Wende dich am besten an sponsoring@schlachtbeiampfing.de.

u

KANN ICH AUCH EINFACH MIT meiner Mittelalter-Gewandung kommen?

Das kommt darauf an – wir versuchen, die Zeit um 1322 so authentisch wie möglich nachzustellen. Wenn du einen Landsknecht oder Wikinger darstellst eher nicht. Wenn du hingegen gut recherchierte Kleidung aus dem 14. Jahrhundert trägst, sehr gerne!

u

Wer organisiert das Ganze?

 Veranstalter ist die Gemeinde Ampfing, allen voran Bürgermeister Josef Grundner. Intendanten, also künstlerische Leiter des Projekts, sind die Brüder Tobias und Dominikus Huber. Die Regie übernimmt Moritz Katzmair. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Meister, die jeweils eigene Abteilungen leiten.

u

Wann genau ist die Aufführung?

Die Aufführungen des Theaterstücks finden zwischen 12.8. (Premiere) und 28.08.2022 jeweils Freitag, Samstag und Sonntag Abend statt. Eventuell gibt es noch ein zusätzliches Wochenende.

u

Wird es eine Moderne inszenierung?

Modern ja, aber trotzdem historisch! Unser Motto lautet: AUTHENTISCH. BAIRISCH. 1322. Wir wollen mit den Kostümen also so nah wie möglich an die echte Kleidung der Menschen von damals herankommen.

u

Können mittelaltergruppen am lagerleben teilnehmen?

Auf jeden Fall. Uns ist eine stimmige Atmosphäre um das Jahr 1322 wichtig und es werden 4 Wochenenden werden, an denen das Lager offen ist. In Abstimmung mit Euch könnten wir uns eine Bündelung der Gäste auf ein oder zwei Wochenenden vorstellen. Ihr seid auf jeden Fall herzlich willkommen.

u

Können wir vier fünbeinige Äh... fünf vierbeinige esel gebrauchen?

Und ähnliche Fragen: wir freuen uns über alle Ampfinger, die mit ins Jahr 1322 eintauchen und Gaukler, Musikanten, Ochsentreiber, Räuber und fahrende Händler werden. Zusätzlich zu den Rollen im Stück kann jeder seine eigene Rolle in dem Spektakel finden und mit Musik, Eseln und Badezuber ein Stück Mittelalter lebendig werden lassen!

u

wie viele pferde werden benötigt?

Viele. Gerne auch Pferdewägen. Pferd und Reiter werden auf verschiedene Weise mit eingebunden und es wird sich noch viel während den Proben ergeben.

u

braucht man als reiter sein eigenes pferd?

Ja. Zum jetzigen Stand gibt es keine “übrigen” Pferde. Gerade für die großen Pferdeszenen ist zudem Erfahrung und große Vertrautheit zwischen Reiter und Pferd nötig.  Ob es noch kleinere Pferdeszenen geben wird, steht noch nicht fest.

u

Können auch ponies mitmachen?

Hannibal (unser derzeitiges First Pony) ist auf jeden Fall am start und freut sich über Gesellschaft! Wohl nicht in der Ritterschlacht aber rundherum.

u

Wer darf mitmachen?

Bürgerinnen und Bürger aus allen Ampfinger Ortsteilen und umliegenden Gemeinden von 0 bis 121 Jahre.

u

werden musikanten gebraucht?

Und ob! Sowohl Blechbläser als auch andere Musiker mit Instrumenten aus der Zeit um 1322 sind ein wichtiger Teil des Spektakels. Am besten du meldest dich bei musik@schlachtbeiampfing.de.

Deine Frage war nicht dabei? Oder du hast einen Fehler gefunden?

Schreib uns doch einfach unter servus@schlachtbeiampfing.de! Wir – das sind Tobias & Dominikus aus Ampfing. Wir freuen uns auf dich!